CANTIENICA®

Die Methode

Das Beckenbodentraining nach Benita Cantieni ist ein in sich geschlossenes Programm zur Vorbeugung und Behandlung von Rückenbeschwerden, Inkontinenz, Blasenschwäche, Organsenkungen.

Die Methode hat die Art, wie die Beckenbodenmuskulatur trainiert werden kann, revolutioniert.Die bewusste Integration des Beckenbodens und dessen Vernetzung mit den Muskeln von Becken, Beinen, Bauch und Rücken verhilft Ihnen zu mehr Kraft und Elastizität. Somit wird das Becken wieder ein kraftvolles Zentrum des aufrechten Menschen und seiner gesunden Bewegung.

Kurz zur Anatomie

Der sogenannte Beckenboden steht zusammenfassend für einen Verbund von Muskulatur, die das knöcherne Becken nach unten hin abschließt. Wird diese Muskulatur nicht trainiert, erschlafft sie ab dem 25. Lebensjahr und lässt das Bindegewebe sowie die Organe vorzeitig altern. Die Folge sind unter anderem Blasenschwäche, Inkontinenz, Prostatavergrößerung, Erektionsstörungen, Senkungsbeschwerden, Hämorrhoiden, Leistenbrüche, Rückenschmerzen, ein schlechter Lymphabfluss, Erschlaffung von Po- und Bauchmuskulatur. Bei effizientem, anatomisch korrekten Training dient die Beckenbodenmuskulatur als wertvoller Schutz vor oben genannten Schwierigkeiten.

Das Cantienica-Beckenbodentraining arbeitet in allen drei Lagen des Beckenbodens und vernetzt diese sinnvoll mit der gesamten Muskulatur. Somit wird die gesamte Haltung optimiert und der Körper erhält ein Muskelkorsett, dass den Körper, die Organe und die Gelenke vor Verschleisserscheinungen schützt.

Der Beckenboden, für Cantieni das wichtigste Zwischenstockwerk im Hochhaus Mensch, wird so trainiert, dass er stiuationsangepasst immer richtig reagiert. Sei es beim Husten, Lachen, Niesen oder beim Bücken bzw. Laufen. Die CANTIENICA® – Methode ist eine Anleitung zur Selbsthilfe und wird in meiner Praxis in Einzelunterricht oder als Intensivkurs in kleinen Gruppen angeboten.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.